23. April 2018



Weniger Apotheken in Deutschland


In Deutschland geht die Zahl der Apotheken weiter zurück. Gab es 2016
noch 20 023 Apotheken, sank ihre Zahl im vergangenen Jahr auf 19 748. Das geht aus dem
Apothekenwirtschaftsbericht 2018 hervor.

Die Zahl der Beschäftigten in Apotheken hingegen stieg 2017 auf insgesamt 157 284
Mitarbeiter, darunter etwa 51 100 Apotheker. Im Vergleich zu 2016 kamen damit über 850
Mitarbeiter hinzu. Der Gesamtumsatz lag 2017 laut dem Bericht bei über 49 Milliarden Euro. Rezeptpflichtige Arzneimittel machten 80 Prozent des Umsatzes aus. Insgesamt gingen 2017 knapp 1,4 Millionen Arzneimittelpackungen über die Ladentische deutscher Apotheken.


» Weitere Nachrichten